CDs

Schneekönig (2019)

CD-Cover von SubsystemSubsystem feiern die Veröffentlichung ihrer zweiten CD „Schneekönig“ bei Tiger Moon Records!

Gefördert durch ein Stipendium der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft und Kultur ist ein spannendes Album entstanden, das die Möglichkeiten von Kontrabass und Baritonsaxophon weiter auslotet. Die Musiker haben in einem Raum aufgenommen und es so geschafft, im Studio Konzertatmosphäre zu erzeugen.

„Schneekönig“ ist eine faszinierende Reise durch verschiedene musikalische Landschaften: Das epische Titelstück beginnt mit einem meditativen Unisono von Baritonsaxophon und gestrichenem Kontrabass, mündet in einen lebhaften Balkangroove und lässt im Epilog Fragmente aus dem Volkslied „Ach bitterer Winter“ erklingen.

Ein Zyklus von Miniaturen ist Gewürzen gewidmet. So lässt etwa der „Vanilla Waltz“ entspannte Caféhaus-Atmosphäre aufkommen. Der Muskatnuss und ihrer leicht halluzinogenen Wirkung zu Ehren ist der „Nutmeg Tango“ im 7/4-Takt komponiert.

Auch die anderen Stücke auf „Schneekönig“ erweitern den Jazz-Horizont, man hört Anklänge an Variéte („Zirkuswalzer“), Funk („The Flea) und Filmmusik („Tom und Jerry“). Immer wieder tauschen Baritonsaxophon und Kontrabass ihre Rollen als Solist und Begleiter. Die Arrangements erwachen so zu einem vielseitigen, fast orchestralen Leben, abwechslungsreich, voluminös und durchsichtig zugleich.

Almut Schlichting und Sven Hinse spielen seit 20 Jahren in verschiedenen Bands zusammen, davon 10 Jahre im Duo Subsystem. Das Ergebnis ist eine traumwandlerische Sicherheit im Zusammenspiel, das im Dialog der beiden tiefen Instrumente auf „Schneekönig“ eindrucksvoll hörbar wird.

Studiovideo „Zirkuswalzer“

Reinhören:

 

 

Unterholz (2016)

Subsystem UnterholzUnsere erste CD „Unterholz“ ist bei  Tiger Moon Records herausgekommen!

SUBSYSTEM sind Tieftonspezialisten aus dem kreativen Unterholz der  Berliner Jazzszene. Charmant und virtuos loten die beiden Musiker die  Möglichkeiten von Baritonsaxophon und Kontrabass aus. Die tiefen  Klänge der großen Instrumente, sonst selten einzeln gehört, haben in  dieser Duobesetzung viel Platz, um sich zu entfalten.
Dabei wird die traditionelle Rollenverteilung zwischen solistischem  Saxophon und begleitendem Bass oft durchbrochen; der Kontrabass  präsentiert liedhafte Arco-Melodien, während das Baritonsaxophon  auch mal rockige Grooves als Solobegleitung übernimmt. Zusätzliche  Farben kommen durch den Einsatz von Melodica und Loops ins Spiel.

Verwurzelt im zeitgenössischen  Jazz, verzweigt sich die Musik auf  SUBSYSTEMS erster CD „Unterholz“  in Richtung Wiener Kaffeehaus, Programmmusik, Impressionismus und  Folklore.  Der Hörer begegnet fliegenden  Fischen, roten Linsen, norddeutschen Kohlfeldern und der Berliner  U-Bahn. Außerdem versteckt  sich in den ausgefeilten Miniaturen  auch Material von Komponisten  wie Paul Lincke und Fritz Kreisler.

Reinhören:

CD bestellen? Dann bitte hier klicken!

Studiovideo „Patat Oorlog“