Subsystem & Davis West – “Minuit à Saint Tropez”

Gemeinsam dem Geiger DAVIS WEST taucht das Duo SUBSYSTEM in ihrem neuen Programm MINUIT À SAINT TROPEZ in die Welt des französischen Jazz & Swing ein – von Django Reinhardt bis Boris Vian. Collagenhaft-surrealistisch gemischt mit Faux Latin Grooves, Geräusch-Improvisationen und kammermusikalischen Miniaturen wird daraus ein mulitkultureller melting pot zwischen Paris, New York und Berlin.

Eine erste erfolgreiche Aufführung des Projekts fand im Juni 2023 im Rahmen Berliner Konzertreihe „Zugabe!!! Django Reinhardt und der französische Jazz“ statt, gefördert vom Berliner Senat.

Davis West ist ein japanisch-amerikanischer Geiger und Songwriter, der es versteht, musikalische Welten zusammenzubringen und in Jazz, Klass und Bluegrass-Fiddle zu Hause ist.

Die Saxofonistin Almut Schlichting und der Kontrabassist Sven Hinse sind seit 25 Jahren in Berlin aktiv, in den Bereichen Jazz, zeitgenössische Musik, Performance und Theatermusik. Sie spielen seit 20 Jahren in verschiedenen Bands zusammen, davon 10 Jahre im Duo Subsystem. Das Ergebnis ist eine traumwandlerische Sicherheit im Zusammenspiel, die im Dialog der beiden tiefen Instrumente in Konzerten und auf CDs eindrucksvoll hörbar wird.

Gemeinsam loten sie ideenreich, gewitzt und virtuos die Möglichkeiten dieser ungewöhnlichen Triobesetzung aus.

Video

Swing 48 (Django Reinhardt)
Algérian Cynicism ( Kenny Clarke, Claude Laurence)

Audio

Swing 48 (Django Reinhardt)
Algérian Cynicism ( Kenny Clarke, Claude Laurence)

Biographien

Davis West

Davis West ist ein japanisch-amerikanischer Geiger und Songwriter, der seine Wurzeln im Jazz, in der Klassik und im Bluegrass hat.

Davis erwarb seinen Bachelor-Abschluss in Violine an der Universität von Michigan, wo er in den Abteilungen für Jazz und Klassik engagiert war. Danach absolvierte er das Masterprogramm für zeitgenössische Performance (Schwerpunkt Produktion) am Berklee College of Music in Valencia, Spanien.

Er hatte das Privileg, die Bühne mit Künstlern verschiedener Stilrichtungen zu teilen, darunter: Al Di Meola, Chris Thile, Benny Golson, David Halen, Christian Howes, Philippe Quint, Geri Allen, Byron Stripling, Ben E. King, Audra McDonald, und mit seinen Mentoren Gary Willis und Casey Driessen.

Heute lebt Davis in Berlin. Neben seinen Auftritten und Aufnahmen ist Davis auch ein versierter Komponist, Arrangeur und Produzent. Kürzlich veröffentlichte er “Bedroom Bluegrass”, ein Album mit zwölf Titeln, das seine eigene, sich ständig verändernde Sicht auf postmodernen Bluegrass und im Schlafzimmer produzierte Popmusik zeigt.

Almut Schlichting

arbeitet seit 25 Jahren als Saxofonistin, Komponistin und Kuratorin in Berlin in den Bereichen Jazz, zeitgenössische Musik, Performance und Theatermusik.
Aktuell ist sie meistens mit dem Duo Subsystem, dem Quartett Bauhauskapellentraum und dem Trio Insomnia Brass Band mit zahlreichen Konzerten in Jazzclubs und auf Festivals unterwegs.
Für ihre Kompositionsvorhaben, ihre Bandarbeit und ihre Audioproduktionen wurde Almut Schlichting in den letzten Jahren mehrmals durch Stipendien des Berliner Senats und des Musikfonds gefördert.

„Schillernd, witzig, kratzbürstig kommt diese äußerst stimulierende Musik daher…“ (Jazzpodium über Shoot the Moon)

Sven Hinse

studierte E-Bass und Kontrabass an der Universität der Künste Berlin und ist außerdem Absolvent des Kontaktstudiengangs Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Sven Hinse arbeitet regelmäßig als Jazz-, Hörspiel und Theatermusiker, u. a. für WDR, RBB und das Deutsche Theater Berlin.
In den letzten Jahren erhielt er verschiedene Projektförderungen und Stipendien, u. a. vom Musikfonds und der GEMA.


„Ob zupfend, streichend, klopfend, schabend oder zart mit dem Bogen streichend, Sven Hinse entlockte dem Kontrabass völlig neue Klänge und Geräusche.“ HNA, Kassel